RealFM legt Preisbenchmark für technische Facility Services vor

RealFm-Preisbenchmarking
Bild: wladimir1804/stock.adobe.com

Der Verband RealFM e.V. hat erstmals einen Preisspiegel für technische Gebäudedienstleistungen im Rahmen der Regelwerke des Verbands veröffentlicht. Der „Preisbenchmark für Technische Facility Services 2021“ stellt Preise aus Vergaben der Jahre 2019, 2020 und 2021 mit Durchschnittswerten sowie Maximal- und Minimalwerten für Technische Facility Services an einer Vielzahl von technischen Ausstattungen und Anlagen dar.

Die neue Publikation solle Orientierung bei Vergaben geben und könne als Referenz für die Bewertung von Angeboten verwendet werden, teilt der Verband mit. Die Preise seien außerdem für Vergleichszwecke bei Nachträgen oder Zusatzaufträgen anwendbar. Die abgebildeten Zahlen und Daten stammen aus konkreten Vergabeprojekten.

„Standardstruktur für Technische Facility Services“

Mit der ebenfalls neuen „Standardstruktur für Technische Facility Services“ legt RealFM zudem ein System vor, mit technischen Anlagen spezifische Nummerncodes für eine eindeutige und einheitliche Identifizierung der Leistungen sowie der leistungsausprägenden Merkmale zugeordnet werden können. Diese Systematik eigne sich für die Nutzung in IT- und BIM-Anwendungen. Darüber hinaus werden die wesentlichen Definitionen, Begriffe und Technikklauseln dargestellt, um eine Leistung eindeutig abgrenzen und beschreiben zu können.

Bezug über die RealFM-Geschäftsstelle

Preisbenchmark und Standardstruktur für Technische Facility Services kosten als Druckversion (Broschüre) jeweils 125 Euro für Mitglieder, Nichtmitglieder erhalten die neuen Regelwerke für 378 Euro. Beide Preise verstehen sich zzgl. Versandkosten und MwSt. Preise für die elektronische Version (PDF-Datei) können in der RealFM-Geschäftsstelle erfragt werden.