Home » Aktuelles

Saint-Gobain verlängert Zusammenarbeit mit Spie

24. April 2019 – 14:55
Luftbild des Werks in Herzogenrath. Bild: Saint-Gobain Sekurit

Luftbild des Werks in Herzogenrath. Bild: Saint-Gobain Sekurit

Ende 2018 hat Saint-Gobian Sekurit den seit 2012 bestehenden Vertrag mit SPIE Deutschland & Zentraleuropa bis 2028 verlängert. Der Firmensitz und zugleich größte Produktionsstandort des Autoglasherstellers im rheinländischen Herzogenrath wird die nächsten Jahre weiter durch Spie mit Heizwärme und Strom versorgt. Ein Ziel dieser Zusammenarbeit in Form eines Energieliefer-Contractings stellten eine deutlich effizientere Nutzung von Energie sowie ein geringerer CO2-Ausstoß dar.

Ziele der Zusammenarbeit

Spie kümmert sich zudem um die Kälte- und Klimatechnik sowie die Versorgung mit Druckluft und Kühlwasser bei Saint-Gobian Sekurit. In der Vergangenheit wurden bereits erste Erfolge erzielt, etwa durch die Modernisierung des bestehenden Kesselhauses oder den Betrieb eines neuen Blockheizkraftwerks.

Ferner unterstützt Spie die Firma dabei, ihren Forschungsstandort Herzogenrath weiter auszubauen. Dort wird derzeit ein Campus errichtet, welcher der Ausbildung von Fachkräften sowie der Förderung von Forschung und Entwicklung dient.

Aktuell ist Spie jeden Tag mit drei Mitarbeitern vor Ort anwesend, des Nachts, an Wochenenden und Feiertagen besteht eine Rufbereitschaft.

Die detaillierten Unternehmenskennzahlen und das Leistungsspektrum von Spie erhalten Sie in unserer frei zugänglichen Datenbank der Facility Services Anbieter unter:
www.facility-manager.de/datenbank-anbieter

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , ,