Home » Aktuelles

Sparda-Bank Hamburg entscheidet sich für CAFM-System Spartacus

10. Februar 2016 – 15:54

n_u_p-spartacus-logo-webUm ihre in Insellösungen vorhandenen FM-Datenbestände zentral in einem System zu hinterlegen, hat sich die Sparda-Bank Hamburg eG für die Einführung des CAFM-Systems Spartacus der N+P Informationssysteme GmbH, Meerane, entschieden. Im ersten Schritt wird die Abteilung „Bau- und Facility-Management“ das Service- und Auftragsmanagement mit SPARTACUS abbilden. Die Abteilung trägt Verantwortung für den reibungslosen Gebäudebetrieb in den Geschäftsstellen und Filialen. Mittels einem durchgängigen Workflow zur optimierten Bearbeitung von Störungen und Aufträgen sollen Meldungen wie „Die Heizung bleibt kalt!“ oder „Die Tür schließt nicht richtig!“ zeitnah behoben werden. Spartacus wird diesen Prozess zukünftig wesentlich unterstützen und damit Erfassungs- sowie Dokumentationsaufwände deutlich reduzieren.

Im zweiten Schritt wird die Sparda-Bank Hamburg eG Spartacus für die Überwachung von Prüf-, Inspektions- und Wartungsfristen aller Objekte nutzen. Mittels der Integration zur vorhandenen Vertragsmanagement-Software können die jeweiligen Vertragspartner leicht identifiziert werden. Über den Spartacus -Prozess „Wartungsmanagement“ erfolgt dann der Bezug zu den vertraglich vereinbarten Fristen und Leistungen sowie die Terminierung für Inspektionen und Wartungszyklen inklusive automatischer Erstellung von E-Mails und Office-Dokumenten zur Beauftragung. Außerdem ist die detaillierte Protokollierung der Wartungsdurchführung sowie die Erfassung und Abarbeitung aufgegebener Mängel in dem CAFM-System möglich. Weiterhin wird die Sparda-Bank Hamburg eG zeitnah das Flächenmanagement, die Schlüsselverwaltung sowie das Energiecontrolling in Spartacus überführen.

Detaillierte Angaben zu Spartacus finden Sie in unserer frei zugänglichen CAFM-Software-Datenbank http://www.facility-manager.de/datenbank-cafm

Wer ist die Sparda-Bank Hamburg eG?
Mit einer Bilanzsumme von 3,2 Milliarden Euro, rund 250.000 Mitgliedern und mehr als 310.000 Kunden ist die Sparda-Bank Hamburg eG die größte Genossenschaftsbank im norddeutschen Geschäftsgebiet. Im Raum Hamburg, Schleswig-Holstein und Nord-Niedersachsen betreut die Abteilung „Bau- und Facility-Management“ zwanzig Filialen, drei Service-Center, ein Kompetenz-Center und 25 Geldautomaten-/SB-Standorte.

 

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , ,

facility-manager.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close