Spie und Siemens verlängern ihre Zusammenarbeit

Spie und Siemens haben erneut den Vertrag für das technische Facility Management der Liegenschaften des Technologie-Konzerns in Deutschland verlängert. Zudem erhielt Spie einen neuen Auftrag, der die Planungsleistungen sowie die Projektierung bis hin zur Realisierung von Errichtungs- und Umbauprojekten und Montageleistungen umfasst. Spie betreut Standorte in Produktion und Verwaltung mit insgesamt 2,3 Mio. qm Fläche für Siemens Real Estate. München, Erlangen und Berlin bilden die Schwerpunkte.

Leistungsportfolio

Spie sorgt bei Siemens bereits seit 2004 für den Betrieb der Siemens-Produktionsanlagen. 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ganz Deutschland verantworten an den Siemens-Standorten die Betriebsführung, das Objektmanagement, die Instandhaltung und Gewährleistungsverfolgung, das Energiemanagement sowie das Controlling des infrastrukturellen Gebäudemanagements. Zudem stellen sie Betriebsfeuerwehren, bedienen Leitwarten und verantworten das Konferenzraum- und Schließmanagement.

Weitere Informationen und Kennzahlen von Spie erhalten Sie in der aktuellen Datenbank unter www.facility-manager.de/datenbank