Kleines Umsatzplus für Wisag im Geschäftsjahr 2020

Die Wisag Facility Service Holding hat das vergangene Geschäftsjahr mit einem leichten Plus von 0,8 Prozent bei einem Gesamtumsatz von 1,117 Mrd. Euro erzielt. Die Auswirkungen der Pandemie haben sich auf die einzelnen Dienstleistungsbereiche des Unternehmens ganz unterschiedlich ausgewirkt. Während der Bereich Catering aufgrund des Nachfrageeinbruchs einen Umsatzrückgang von 16,2 Prozent ausweist, hat sich der Umsatz der weiteren Dienstleistungsbereiche positiv entwickelt: Facility Management verzeichnete ein Plus von 8,1 Prozent, die Sparte Gebäudetechnik einen Anstieg um 2,8 Prozent, die Gebäudereinigung plus 1,0 Prozent, Sicherheit & Service gewann 3,1 Prozent zum Vorjahr, während die Garten- & Landschaftspflege sogar ein Umsatzwachstum um 5,0 Prozent erreichte. Die Zahl der Beschäftigten sank leicht um 2,8 Prozent auf 31.275. Gleichzeitig stieg die Zahl der Auszubildenden trotz des Krisenjahrs auf insgesamt 361.

Im Oktober 2020 übernahm die Wisag zudem das Event Management der Apleona HSG Event Services und baute damit ihr Leistungsspektrum für Veranstaltungen weiter aus.