Kooperation für grüne Energie

Die Getec Energie Holding und die Deutsche Wohnen haben sich zu einer Strominitiative zusammengeschlossen. Ziel ist dabei eine nachhaltige Energieversorgung sowie ein Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in den Wohnquartieren der Deutschen Wohnen.

Die Unternehmen planen für ihr Vorhaben eine dezentrale Stromversorgung mittels Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern. Der Strom wird hauptsächlich den Mietern der jeweiligen Gebäude zur Verfügung stehen. Das Einsparpotenzial liegt hierbei laut Deutsche Wohnen bei rund 14.000 t CO2. Auch mit der Errichtung von Ladepunkten für Elektrofahrzeuge soll die Energiebilanz der Bewohner in den Quartieren verbessert werden. Zurzeit planen die beiden Unternehmen 2.000 neue Ladestationen, das Investitionsvolumen beträgt etwa 25 Mio. Euro. Um das Standbein E-Mobilität auszubauen und zu betreiben, gründen Getec und die Deutsche Wohnen die gemeinsame Gesellschaft Synvia mobility. Die Vermarktung der Stromerzeugung soll künftig das ebenfalls zusammen ins Leben gerufene Unternehmen Synvia energy übernehmen.