Sonntag, 19. Mai 2024

VDKF: Analyse von Kältemittel-Emissionen

Der Verband Deutscher Kälte-Klima-Fachbetriebe e.V. (VDKF) hat die „Analyse von Kältemittel-Emissionen“ in ihrer Verbandsinformation veröffentlicht. Darin wertet der Verband die Angaben von über 238.000 Kälte- und Klimaanlagen bei 54.000 Betreibern aus, die über seine Branchensoftware VDKF-LEC anonymisiert übermittelt wurden. Das für den Verband wichtigste Ergebnis zeigt, dass die durchschnittliche Kältemittel-Leckage-Rate von Kälte- und Klimaanlagen in Deutschland gesunken ist. Inklusive Havarien lag sie 2022 im Durchschnitt aller Anlagentypen (Klimaanlagen, Gewerbekälte, Industriekälte und Sonderanlagen) bei 1,12 Prozent. 2017 betrug sie noch das Dreifache (3,2 %). Das Ergebnis verdeutlicht, dass Hersteller, Anlagenbauer und Betreiber immer größeren Wert auf die Dichtheit von Anlagen legen und der Anteil der direkten Treibhausgasemissionen an den Gesamtemissionen kleiner wird.

Weitere Auswertungen finden Sie in der „Analyse von Kältemittel-Emissionen“, die Ihnen zum kostenlosen Download unter www.vdkf.de/vdkf-info zur Verfügung steht.

NEUESTE BEITRÄGE